Donnerstag, 11. Dezember 2014

DIY-Donnerstag: Karo-tisch


Große, quadratische Karos sind zur Zeit nicht nur bei Holzfällern und Hipstern beliebt. Ich hatte noch ein altes, weißes Sweatshirt und schwarze Farbe - daraus wurde ein weiteres Donnerstags-DIY.

Man nehme:

Textilfarbe

Klebestreifen (Tesafilm tut es auch - neigt aber dazu undicht zu sein)

Plastiktüten (um sie zwischen das Shirt zu legen. So drückt die Farbe, die man auf die Vorderseite aufträgt, nicht auf die Rückseite durch)

Pinsel

Geduld (es ist ratsam alles in kleine Schritte aufzuteilen, damit es gut durchtrocknen kann und nicht verschmiert - das dauert seeeeeeehr laaaangeeee)

Bügeleisen (Die meisten Farben müssen nachher gebügelt werden, damit sie fixiert sind )

Los geht´s:


und fertig!


Samstag, 6. Dezember 2014

Ein Hauch Kylie Jenner auf der Lippe

"Die neunziger haben angerufen - Sie wollen ihren Lippenstift zurück" - das könnte mal jemand zu Kylie Jenner sagen, der kleinen Halbschwester von Kim Kardashian West. Jenners Markenzeichen ist die leicht übergemalte, nudige Lippe mit bräunlichem Einschlag. Die lässt sich auch super im Alltag tragen. Vielleicht wurde diese Farbe deswegen in den letzten Monaten auf zahlreichen Blogs und Youtube-Kanälen gehyped.

(von links) der Manhattan x-treme last liptliner in 59G, der Alverde lipliner pretty mauve und der Manhattan x-treme last
Laut eines Interviews der Pixiwoo-Schwestern mit Kim Kardashian West hat die Jüngste des Kardashian-Jenner-Clans den Lipliner "Soar" von MAC benutzt. Über den Lippenstift streitet man sich noch: Die Beautycommunity schwankt zwischen den Mac Lippenstiften Brave, Twig und Velvet Teddy. Die kosten alle um die 20 Euro - nicht gerade billig für einen Trendlippenstift, der höchstwahrscheinlich bald wieder gemieden wird. Ich habe mich deshalb für die günstigere Variante entschieden und benutzte Nude-Farbene Lipliner (s.o.)


Manhattan x-treme last lipliner in 59G:



Die x-treme last llipliner halten sehr lange. Empfohlen wurden sie von der Youtuberin Madam TamTam. Leider kleben sie nach dem Auftragen, sodass ein durchsichtiger Pflegestift darüber getragen werden sollte. Da sie zum Herausdrehen sind, muss man sie nicht anspitzen.


Alverde lipliner pretty mauve


Dieser Lipliner lässt sich besonders gut solo auftragen. Leider ist nach einem Auftrag fast die ganze Stiftspitze weg, sodass danach wieder angespitzt werden muss.

Manhattan x-treme last lipliner in 59Y:



Hier nochmal eine etwas dunklere Version des Manhattan Lipliners

Alle Lipliner brauchen sich sehr schnell auf, sind aber mit einem Preis von ungefähr zwei Euro trotzdem immer noch am preisgünstigsten.

Donnerstag, 6. November 2014

DIY-Donnerstag: Der einzelne Ohrring

Jeder von uns hat sie: Die einzelnen Ohrringe. Sie liegen einsam und alleine im Schmuckkästchen und warten auf ihr Ende. Ich habe eine kleine Inspiration für euch, wie ihr sie aufzupimpen könnt, um ihrem Leben einen neuen Sinn zu geben...

Zwei meiner einzelnen Ohrringe

Die Clips und Haken werden entfernt....

...um kleine Ringe zu befestigen, an denen wie die Ketten anbringen können


So könnte es später aussehen...





Freitag, 10. Oktober 2014

Beauty – Deutsch || Beauty – Deutsch


Beauty-Leute haben ihre eigene Sprache entwickelt. Wer viele Beauty-Blogs liest oder auf YouTube unterwegs ist, weiß was gemeint ist. Wenn von „Stain“, „Dupe“ oder einem „Haul“ die Rede ist, verstehen Menschen außerhalb der Beauty-Szene nur Bahnhof. Sprachwissenschaftler hätten vermutlich ihre wahre Freude daran. Auch wenn das meiste aus dem Englischen stammt, ist man nach einer Übersetzung nicht unbedingt schlauer.

AMU

AMU ist die Abkürzung von Augen-Make-up, weil dieses Wort einfach zu lang ist. Es geht auch noch schlimmer: Augen-Make-up-Entferner-Pads

Backup

Das „Backup“ ist für die Angsthasen unter den Beauty-Verrückten. Es bedeutet, dass man ein Produkt auf Vorrat gekauft hat. Dies ist für den Fall, dass es leer geht und man nicht rechtzeitig dazu kommt, es nachzukaufen. Gründe dafür können sein, dass das Produkt nur in einer anderen Stadt oder Land verfügbar ist, limitiert ist oder man einfach nicht einen Tag ohne es leben kann.

cakey

Im Volksmund sagt man auch „zugespachtelt“. Wenn man das menschliche Gesicht unter dem Make-up nur noch erahnen kann, dann ist das „cakey“. Statt der Poren sieht man die einzelnen Puder-Teilchen. Dafür wirkt das Gesicht besonders glatt. Passiert auch besonders oft nach der übermäßigen Verwendung von Puder.

creasen, kriechen

Wenn der Lidschatten in die Lidfalte (zu engl. Crease) rutscht, nennt man das creasen. Oftmals wird auch das deutsche Pendant dazu benutzt: kriechen.

dewy

„Dewy“ heißt übersetzt soviel wie „taufrisch“. Die berühmte Make-up Expertin Magi übersetzt es auch mit „prall“. Im Beauty-Bereich bezieht sich das Adjektiv darauf, wie die Grundierung wirkt – in diesem Fall soll die Haut gesund, glänzen und frisch aussehen.

Fall out

Lidschatten landet nicht immer dort, wo er hin soll. Manchmal hat man ihn statt auf dem Auge auch darunter. Diese unschönen Krümel, die man dann mit großer Mühe weg pulen muss, nennen sich „Fall Out“.

Falsies
Das ist der verniedlichende Name für „Falsche Wimpern“.

Finish

Finish bedeutet, wie die Oberfläche der Grundierung nach dem Auftragen wirkt – ob matt oder glänzend beispielsweise.

FMA (ausgeschrieben „Follow Me Around“)
Voyeurismus ist ein essenzieller Bestandteil von YouTube. Bei einem „Follow Me Around“ folgst du deinem Lieblings-Video-Menschen während einer besonderen Veranstaltung oder in seinem Alltag überall hin – Egal wie unwichtig es ist, bei einem FMA ist erlaubt, was gefällt. Mit Vorliebe werden Mahlzeiten oder Einkäufe gefilmt – also das Wesentliche im Leben.

Dupe

Ein Produkt, welches einem anderen Produkt sehr ähnlich ist – sozusagen eine Kopie. Wird oft für teure oder limitierte Produkte gesucht.

GRWM (Get Ready With Me)

Man schaut dem YouTuber dabei zu, wie er sich schminkt und dazu werden die Produkte eingeblendet. Für alle, die zu faul für ein richtiges Tutorial sind.

„Go-To“ – Produkt

Das ist ein Produkt, welches man schnell mal auftragen kann, kurz bevor man losgeht. Man weiß, dass es einem steht und dass es zu fast allen anderen Farben im Gesicht passt.

Haul

Zeigen, was man alles gekauft hat – das ist ein „Haul“. Sozusagen der Orgasmus des Kapitalismus. Wir kaufen heutzutage nicht nur Unmengen an Zeugs, nein, wir zelebrieren den Konsum, indem wir ihn mit anderen teilen.



Hit the Pan

Von You-Tubern wird es auch gerne „hitte-penn“ ausgesprochen – sehr zur Beschämung ihrer Zuschauer. Es bedeutet, dass man bei einem Produkt den Boden sieht. Meistens passiert dies bei puderartigen Produkten. Darauf ist der Beauty-Mensch besonders stolz, da es der Beweis ist, dass er das Produkt oft benutzt. Besonders bei den misstrauischen YouTube-Zuschauern, die schnell Betrug wittern, zeigt der YouTuber damit, dass diese Kosmetik wirklich in gebrauch ist.

Highlighter

Der Highlighter soll durch Glitzer oder das Aufhellen einer Gesichtspartie, diese hervorheben.


LE (Limited Edition)

LE bedeutet nichts anderes als „limited Edition“, also eine Produktreihe, die nur über einen begrenzten Zeitraum verkauft wird. Das ist ein Trick der Kosmetikindustrie, um uns Produkte kaufen zu lassen, die wir eigentlich schon haben. Die Angst davor ein möglicherweise geniales Produkt nicht zu kaufen und es dann nirgendwo mehr zu bekommen, schaltet in unseren Köpfen jegliche Vernunft aus.

Over-Blushed

Wenn ihr nach der übermäßigen Benutzung von Blush so ausseht, als wärt ihr einen Marathon gelaufen, oder als hättet etwas sehr, sehr Unanständiges gemacht – dann seid ihr over-blushed.

Klassicher Fall von Overblushed
Review

Eine Review ist ein Erfahrungsbericht über ein Produkt.

setten

„setten“ ist ein cooleres Wort für „fixieren“. Im Beauty-Bereich ist damit gemeint, dass man Teile des Make-ups oder auch das ganze Make-up haltbarer macht, sodass auch nichts verrutscht.

sheer

Sheer bedeutet leicht oder durchsichtig. Das ist der Fall, wenn man durch den aufgetragenen Lippenstift immer noch die Lippenfarbe durchschimmert.

shippen

Wer jetzt an die legendären Stripper denkt, den muss ich enttäuschen. Es wird der Fall beschrieben, wenn der Nagellack abbröckelt. 


Stain
Wenn der Lippenstift sich abträgt, aber trotzdem noch Farbe auf den Lippen bleibt, dann nennt man das „Stain“.




Swatch, swatchen
Ein Produkt auf dem Handrücken testen, um zu gucken, wie es sich verhält. Wenn man dies zu oft macht, sieht man aus, als käme man gerade aus einem Bastelnachmittag im Kindergarten.

Tag
Wer sich noch an die legendären Biernominierungen erinnern kann, der versteht auch das Prinzip des „Tags“. Ein „Tag“ beinhaltet mehrere Fragen, die man beantworten muss. Anschließend „tagged“ man andere Youtuber oder Blogger nach dem Prinzip des Kettenbriefs (nur ohne die Todesandrohungen). Leider hat das Ganze so gar nichts mit Bier zu tun.

Touch-Up

Früher sagte man: „Ich geh mir schnell mal die Nase nachpudern“. Heute heißt das „Touch-Up“ und bedeutet ganz einfach, dass man das Make-up auffrischt.