Mittwoch, 2. Mai 2012

Kirschblüte trifft Himmel




Inspiriert durch den Frühling, trage ich im Moment immer mehr pastellige Töne. Die Sonne, die Frische der neu nachwachsenden Blüten und Blätter macht Lust auf leichte Kleidung. Alles im Frühling und im Sommer ist besser: Man muss sich nicht mehr in tausend Schichten einpacken bevor man rausgeht und schlüpft einfach nur schnell in die Ballerinas oder Slipper. Und Schon geht es los zu den Eisdielen und Biergärten dieser Welt. Ich liebe diese Zeit!


collar: ZARA // pullover: noname // skirt: MANGO (new!) // leggings: H&M // shoes: Zign


Kommentare:

  1. Das Bild von dieser Straße mit den blühenden Bäumen ist echt toll! Wo hast du das gemacht?

    Über deinen Post wundere ich mich ein bisschen, auf den Bildern trägst du hauptsächlich schwarz...so sehr nach Frühling sieht es nicht aus.
    Aber mir gefällt es wie du die Bilder gemacht hast!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hey, bunt ist ja immer relativ, ich mag gerne vorallem bunte Akzente, natürlich geht es auch farbiger, aber für mich ist das schon relativ bunt. Dadurch das der Rock schon aus 3 Farben besteht, wollte ich mich mit dem Rest mehr zurück halten ;)

      Löschen
  2. ich finde auch, dass das Outfit alles andere als leicht und frühlingshaft ist. Besonders die (schlecht sitzende) Leggings und das Oberteil lassen es eher nach "Hauptsache verhüllt" aussehen. Und ein Farbknaller ist der Rock jetzt auch nicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Erstmal finde ich es schön, dass sich auch Leuteb die Texte zu den Bildern durchlesen und konstruktive Kritk ist ja auch immer was Gutes.
      Frühling ist ja bekanntlich der Übergang vom Winter zum Sommer, sehr wechselhaft, aber trotzdem mit einigen warmen Momenten. Die Kombi Pulli-Rock bringt das für mich perfekt zum Ausdruck und steht keinesfalls für die normativen Vorstellungen, die wir mit dem Wort "frühlingshaft" verbinden ;)) ich hoffe das hat deine Fragen geklärt!

      Löschen