Samstag, 6. September 2014

Lissabon Teil 1: Style Diary

Was Mode angeht, sind die Lissabonerinnen entspannt. Sie sind nicht immer sehr gestylt, kleiden sich dafür mit der Liebe zu kleinen Details. So sieht man sie in der Metro, im Café oder durch die Einkaufsmeilen flanieren. Dabei spielen sommerliche, hippi-eske Kleidungsstücke besonders im August eine große Rolle bei den Hauptstädterinnen. Mal sind es weibliche Kleider, mal weite Haremshosen, die man auf den Lissabonner Straßen an den Frauen sieht. Garniert wird das Ganze bei den jungen Frauen mit einer ordentlichen, glänzenden Haarpracht. Besondere Statement-Piece bekommt man hier eher weniger zu sehen, man legt wohl mehr Wert auf Lässigkeit und Understatement. Ich habe mich bei meiner Kleidung während meines Lissabon-Trips wohl unbewusst davon inspirieren lassen...



Kommentare:

  1. ich mag understatement und versuche mich auch etwas zurück zu halten. funktioniert leider nicht immer. die skandinavier halten es ja ähnlich. ich find es gut.

    lg
    http://rockinglace.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja manchmal ist das einfach entspannter :) jaaaa die Schwedinnen *.* die haben das irgendwie im Blut ^^ Liebe grüße :)

      Löschen